Logo des IHC | Institut für Hypnose und Coaching

Spinnenphobie

Liebeskummer - Tipps gegen den Herzschmerz | IHC Institut für Hypnose und Coaching
Inhaltsverzeichnis
Teile diesen Post

Spinnenphobie

Spinnenphobie loswerden

Dieser Blog ist Teil Nr. 6 der Serie Angststörung behandeln und sicher auflösen.

IHC  hat sich der Auflösung von Angststörungen aller Art, von Depression und Zwangsstörungen verpflichtet und ist seit über einem Jahrzehnt am Markt überdurchschnittlich erfolgreich etabliert. 

Spinnenphobie – was du im Internet darüber findest

Spinnenphobie – ich habe einen kurzen Moment überlegt, ob ich zur Spinnenphobie überhaupt einen Beitrag verfassen sollte, ist es doch so, dass die meisten Menschen, die an einer Spinnenphobie leiden bereits ihre eigenen Wege gefunden haben, wie damit umzugehen ist.

Vom schreiend auf den Stuhl springen, wenn man eine Spinne sieht, über das Einsaugen mit dem Staubsaugerrohr, um nur nicht zu nah an die Spinne heranzukommen,  bis hin, den Partner bitten, dass er das lästige Tier entfernt.

Das jemand diesbezüglich zu einer Psychotherapie geht oder gar Psychopharmaka schluckt, ist jedenfalls bei uns in den Praxiszentren so noch nie zur Sprache gekommen.

Demnach ist das mit der Spinnenphobie doch gar nicht so schlimm?

Vielleicht nur ein gespinne, um mal die Wortschöpfungen zusammenzubringen?

Also habe ich mir mal das Suchvolumen bei Google nach dem Begriff Spinnenphobie angesehen und festgestellt, dass jeden Monat 2.900 Menschen in Deutschland nach Spinnenphobie suchen.

Das ist eine enorme Zahl. Monat für Monat 2.900 Personen.

Google selbst behauptet, dass rund 4 Komma 2 Millionen Deutsche an Spinnenphobie leiden und stellt fest, dass dies in Summe mehr Frauen als Männer betrifft, was ich dahingehend bestätigen kann, dass bereits viele Frauen mit Spinnenphobie und dem Wunsch das ein für alle Mal loszuwerden bei uns in der Praxis waren, jedoch noch kein einziger Mann.

Wenn ich nun schon von der Google Suche nach Spinnenphobie spreche, bleiben wir doch gleich mal dabei. Denn neben dem Fachbegriff ARACHNO Phobie bietet Google uns folgende Fragen an:

  1. Woher kommt Spinnenangst?
  2. Ist Spinnenphobie eine Krankheit?
  3. Und Ist die Angst vor Spinnen angeboren?

Ich vermisse bei diesen sicher auch interessanten Fragestellungen allerdings die Frage,

Was kann man gegen Spinnenphobie tun?

Oder was hilft gegen Spinnenphobie?

Das sind doch für die Betroffenen die eigentlich wichtigen Fragestellungen, die zu klären sind. Oder?

Aber Google hat wie so oft hier seine ganz eigene Gewichtung und antwortet auf die Frage:

Woher kommt Spinnenangst?

Erstmal so:

Da unsere Vorfahren früher mit gefährlichen Spinnen zu tun hatten, wurde das Verhalten Angst zu haben vererbt. Zudem lernen Kinder von ihren Eltern dass Spinnen ekelig sind, was sich zur Phobie steigern kann.

Wenn ich derartiges lese drängen sich eine Vielzahl an Fragen in mir auf.

Fragen wie:

Weshalb die angeblichen Erbmerkmale nur bei bestimmten Menschen und das vor allem bei Frauen vorkommen?

Oder sind die Erbmerkmale bei allen Menschen auch heute noch vorhanden und kommen eben nur bei manchen Menschen zum Vorschein?

Und wenn dem so wäre, woran liegt das dann?

Haben die Kinder, die von den Eltern lernen, das Spinnen eklig sind, diese Erbmerkmale nicht?

So dass sie erstmal etwas anderes als Angst vor Spinnen zu haben lernen, um schlussendlich dann doch noch zur Angst bzw. Phobie zu kommen?

Natürlich kann ich mir fachlich einiges erklären oder herleiten. Ich befrage allerdings Dr. Google immer auch aus der Situation der Betroffenen, und das sind in den wenigsten Fällen Menschen, die sachkundig sind, sondern es sind eben Laien, die hoffen, im Internet eine für sie passende Lösung zu finden.

Was jedoch gefunden wird ist alles möglich andere. Gefunden wird Wissen, was oftmals nichts wert ist.

Aber kommen wir mal zur nächsten Frage.

Ist Spinnenphobie eine Krankheit?

Antwort bei Google: In Deutschland ist Spinnenphobie die am weitesten verbreitete Phobie innerhalb der Angststörungen.

Na. Wer hätte das gedacht.

Eine Phobie ist also eine Angststörung und innerhalb dieses riesigen Spektrums an möglichen Ängsten, ist die Spinnenphobie die Angst an denen die meisten Menschen leiden.

Wäre es dann nicht umso wichtiger, das Google uns sofort, und ohne Umschweife, einen wirkungsvollen Weg aus dieser Angststörung aufzeigt? So das du endlich frei von Spinnenphobie leben kannst?

Aber weit gefehlt, denn die für Google viel wichtigere Frage lautet:

Ist die Angst vor Spinnen angeboren?

Die so beantwortet wird:

Einen neuen Hinweis, dass die Skepsis angeboren ist, die Skepsis angeboren ist, liefern Forscher. Sie zeigten einer kleinen Gruppe von Babys Bilder von Spinnen und Blumen oder von Schlangen und Fischen. Die Kinder saßen dabei auf dem Schoß eines Elternteils.

Also erstmal soll die Spinnenphobie ja vererbt sein, wie wir in Frage 1 erfahren haben. Demzufolge sollte sich Frage 3 ob die Angst vor Spinnen angeboren ist, ja schon erübrigt haben. Aber nun gut.

Die Antwort allerdings auf diese Frage wird wahrscheinlich weder vom Laien noch vom Fach- bzw. Sachkundigen verstanden.

Das, was hier als Antwort ausgeführt wird klingt vielleicht hoch wissenschaftlich und intelligent, ist jedoch in meinen Augen vollkommener Unsinn, der wieder einmal nichts weiter tut, als Menschen in die Irre zu führen und hilflos, wie man dann ist, in die Arme der Psychotherapie mit ihren Konfrontationsmethoden.

Also nochmal ganz langsam.

Auf die Frage, ist die Angst vor Spinnen angeboren, schreibt dein Dr. Google:

Einen Hinweis, das die Skepsis angeboren ist…

Welche Skepsis?

Skepsis ist doch das Fremdwort für Zweifeln.

Also was hat Zweifeln mit einer Angststörung zu tun?

Wenn ich bezweifle, dass es morgen regnen wird, habe ich dann eine Angststörung vor Regen?

Die habe ich nicht, und das unabhängig davon, ob ich dabei auf dem Schoß von wem auch immer sitze oder nicht.

Kommen wir also mal zu den wichtigeren Fragen.

Zu den Dingen nämlich die dir Google nicht beantwortet, oder nur so, dass sie nicht offenkundig für jedermann zugänglich sind.

Die Frage, die Betroffene von Spinnenphobie an mich immer wieder richten ist nämlich:

Was kann ich gegen Spinnenphobie tun? Oder, wie kann ich Spinnenphobie loswerden?

Und bevor ich dir hierauf eine Antwort gebe, sei es mir gestattet noch ein letztes Mal Google dazu zu befragen.

Denn die Antwort möchte ich dir einfach nicht vorenthalten, damit auch du die Google Lösung schlecht hin erfährst, um dich dauerhaft von deiner Spinnenphobie zu befreien.

Achtung.

Jetzt kommts.

Psychologen raten Menschen mit einer Spinnenphobie dazu, sich die Spinnen über mehrere Stunden lang anzugucken, um sie im nächsten Schritt anzufassen.

Wenn du also vollkommen gestresst und mit Angst durchflutet bist, weil du nicht mehr weiter weißt, wirst du irgendwann genau das tun, was dir all die Schulmediziner da draußen sagen. Du gehst zum Psychologen.

Und was passiert dort?

Dir wird gesagt, dass du dir Spinnen  – nicht nur die eine dort an der Wand – sondern viele Spinnen über mehrere Stunden lang angucken sollst, um sie im nächsten Schritt dann anzufassen.

Wo also gibt es viele Spinnen auf einen Haufen?

Richtig.

Im Zoo.

Du gehst also mit deinem Campingstuhl in den Zoo und setzt dich vor das Terrarium, um stundenlang diese vielen Spinnen anzusehen. Und dann bittest du nach mehreren Stunden, die genaue Zeit ist hier nicht spezifiziert, sagen wir mal nach 3 oder 4 Stunden, einen Zoo Mitarbeiter, dass du deine Hand mal eben dort in den Haufen von Spinnen reinstecken darfst.

Das also erfährst du von den Psychologen. Jedenfalls stimmt das so, wenn die Darstellungen von Dr. Google stimmen. Und wenn das so stimmt, ist es kein Wunder für mich, dass Spinnenphobie zwar zu den am weitest verbreiteten Angststörungen zählt, aber sich mit Psychotherapie zu diesem Thema dann noch nur vergleichsweise sehr wenige Menschen helfen lassen. Würde ich auch nicht machen.

Nun aber mal ernsthaft, hätte ich beinahe gesagt, denn was ich bis jetzt alles gesagt habe, das schreibt Google ja mit vollem Ernst, und absichtlich für dich so auf.

Die gute Nachricht ist,

Spinnenphobie ist tatsächlich eine Phobie.

Anders als Flugangst, die Angst heißt, jedoch auch eine Phobie ist, wie ich es dir im Video zu Flugangst bereits erklärt habe.

Und Phobien

Phobien lassen sich in den allermeisten Fällen wesentlich einfacher auflösen als eine Angst.

Hypnose Spinnenphobie – Spinnenphobie Hypnose

Selbst heftigste Fälle teils mit Panikattacken hatten wir schon zu dem Thema Spinnenphobie in der Praxis und konnten erfolgreich helfen.

Ich erinnere mich an einen ganz speziellen Fall, bei der eine Dame mit Spinnenphobie in der Praxis erklärte, dass ihr Mann jeden Abend bevor sie ins Bett geht, das gesamte Schlafzimmer absuchen muss, ob nicht irgendwo eine Spinne ist.

In dem Moment, wo ihr Mann Entwarnung gibt, rennt sie dann ins Schlafzimmer und springt in ihr Bett und der Mann muss von innen die Fenster und die Tür mit Klebeband abdichten, so dass auch in der Nacht sichergestellt ist, dass keine Spinne eindringen kann.

Jeden Abend.

Aber auch solche Extremsituationen bekommen wir im IHC wieder gut geregelt, so dass die Spinnenphobie aufgelöst wird und man sich irgendwann gar nicht mehr mit dem Thema beschäftigen braucht, weil alles so ist, wie es sein soll. Frei von Spinnenphobie.

Das übrigens geht wirklich schnell, auch wenn wir im telefonischen Beratungsgespräch dann noch meist von zwei notwendigen Sitzungstagen sprechen.

Wir benötigen bei einer solchen Hypnose Spinnenphobie dann ca. eine Stunde, um zu verstehen, wie die Spinnenphobie im Betroffenen entsteht. Da gibt es nämlich unterschiedliche Möglichkeiten und das gilt es zunächst herauszufinden.

Dauert so ca. eine Stunde.

Spinnenphobie behandeln, so dass sie erfolgreich aufgelöst ist, ist oftmals in nur wenigen Minuten erfolgt.

Das, was Zeit in Anspruch nimmt ist, dem bewussten Verstand genau die logischen Erklärungen zu geben, die diesen bewussten Verstand auch tatsächlich klar machen,

dass die Spinnenphobie beseitigt wurde.

Endgültig und dauerhaft. Das nimmt die meiste Zeit in Anspruch. Denn der Bewusste Verstand weigert sich, das anzuerkennen.

Milton Erickson, das ist der Begründer der modernen Hypnose Therapie, sagte einmal sinngemäß:

Hypnose ist die Umkehr des kritischen Faktors. Und der kritische Faktor ist unser bewusster Verstand.

Es ist ja auch schwer vorstellbar, dass das, was über Jahrzehnte seine Richtigkeit hatte, mit dem man sich vielleicht sogar schon sein ganzes Leben herumgeplagt hat, dann in null Komma nix einfach weg sein soll.

Das glaubt kein bewusster Verstand und es dauert eben, bis dieser bewusste Verstand auch tatsächlich akzeptiert, dass man sich mit dem Problem Spinnenphobie nicht mehr zu beschäftigen braucht, weil es aufgelöst wurde.

Die Regel, bei einer ausgeprägten Spinnenphobie ist, dass man es Menschen ansieht, wenn sie an Spinnenphobie leiden. Und zwar ungeachtet, ob eine Spinne in der Nähe ist oder nicht. Es reicht als Auslöser der Angst vor Spinnen bei vielen Betroffenen schon, wenn man nur darüber spricht.

Diese Menschen werden dann ganz blass im Gesicht, die Bewegungen und die Aussprache verändert sich und eine innere Unruhe erwacht, was deutlich wahrzunehmen ist.

Einmal sagte mir eine Dame voller Schrecken:

„Aber Sie haben hier jetzt keine Spinne in der Praxis? Dann geh ich nämlich gleich wieder.“

Ich antwortete in meiner gewohnt ruhigen und sachlichen Art.

Nein, habe ich nicht. Aber am Ende können wir, wenn Sie wollen, gern in den Keller gehen und eine Spinne suchen, da Sie dann erleben werden, dass Sie wirklich befreit sind von Ihrer Angst vor Spinnen.  

„Ha, sagte Sie mir. Das passiert bestimmt nicht.“

Und was soll ich sagen?

Bereits am Ende der ersten Sitzung meinte Sie lachend.

„Und, gehen wir jetzt in den Keller? Ich fühl mich gerade gut und sehr bereit dazu.“

So kann es gehen, wenn man sich erlaubt mal neue, einem noch unbekannte Wege zu gehen und nicht immer nur das tut, was der allgemeinen Meinung der Masse entspricht oder Dr. Google uns weiß machen will.

Spinnenphobie loswerden geht also

Nicht umsonst sind wir im IHC seit über einem Jahrzehnt erfolgreich für unsere Klienten da.

Meine Empfehlung an dieser Stelle, sieh dir unbedingt auch alle anderen Videos zum Thema Angststörung auf diesem Kanal hier an oder noch besser abonniere gleich, um nichts mehr zu verpassen. Denn ungeachtet deiner spezifischen Angst vor Spinnen, ist in jedem unserer Videos ein kleines Goldnugget versteckt, das es zu entdecken gilt und zusammen genommen, zu einem riesigen Berg an Erkenntnis führt.

Darüber hinaus habe ich auch einige Interviews mit Menschen gemacht, die mit heftigen Angststörungen zu uns ins IHC gekommen sind und diese Menschen liefern dir echte Beweise über den großartigen Erfolg bei der IHC Hypnose.

#hypnose #hypnosespinnenphobie #spinnenphobiehypnose #hypnosephobie #spinnenphobiebehandeln #spinnenphobiewastun #spinnenphobiebekämpfen

https://ihc-deutschland.de/hypnose-angst-angststoerung

Über den Autor
Tobias Paul
Tobias Paul

Hallo und guten Tag!
Mein Name ist Tobias Paul. Ich bin Inhaber und Leiter eines der größten deutschen Hypnose Institute und seit nunmehr über 10 Jahren Hypnose Spezialist, wenn es um schnellere und einfachere Veränderung geht.

Mein Team und ich (alles ausgebildete Ärzte und Therapeuten) arbeiten sehr erfolgreich in mehreren deutschen Städten und helfen in den IHC Hypnose Praxiszentren vor allem bei psychischen oder psychosomatischen Problemstellungen.
Daneben haben wir Onlinekurse entwickelt, die für viele Themen einen optimalen Veränderungsprozess darstellen, ohne dass die Hypnose in einer Praxis durchgeführt werden muss. Diese Kurse werden fortlaufend erweitert und hier im Blog gebe ich darüber hinaus zusätzliches Wissen weiter. In diesem Zusammenhang freue ich mich auf Ihre Fragen.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten
Angst dass etwas Schlimmes passiert
Allgemein
Angst dass etwas Schlimmes passiert

Angst das etwas Schlimmes passiert Angst das etwas Schlimmes passiert  Dieser Blog ist Teil 8 der Serie zum Thema Angststörung behandeln. Mehr zum Thema Hypnose

Allgemein
Zukunftsangst

Zukunftsangst – die Angst vor der Zukunft Echte Hilfe finden! Zukunftsangst – die Angst vor der Zukunft  Zukunftsangst – wahrscheinlich bist du hier und liest

Sie lesen schon seit drei Minuten

Um Zeit zu sparen, nutzen Sie unser Kontaktformular und teilen Sie uns Ihr Anliegen mit. Wir melden uns umgehend und beraten Sie kostenfrei.

Tobias Paul, Leiter des IHC | Institut für Hypnose und Coaching
Tobias Paul, Leiter IHC
Consent Management Platform von Real Cookie Banner