Intensiver Sex — beglückend erlebt im Einklang mit dem Partner — Hypnose Sexualstörung kann Ihnen helfen

Befrei­en Sie sich jetzt von Sexu­al­stö­run­gen. Es geht!

 

Hypnose Sexualstörungen

Sex — ein Tabuthema?

Vie­le Men­schen infor­mie­ren sich (auch heim­lich) beim The­ma Sex in Ver­bin­dung mit Hyp­no­se, ob es denn nicht Tech­ni­ken gibt, die man viel­leicht sogar selbst erler­nen und pri­vat anwen­den kann. Dar­un­ter auch sol­che Tech­ni­ken, die einen Mega- oder Super Orgas­mus ver­spre­chen.

War­um tabui­sie­ren Men­schen in der Öffent­lich­keit ihr Lust­emp­fin­den? Es ist eigent­lich ganz klar. Es beinhal­tet Grau­zo­nen. Din­ge die ins Obszö­ne gehen, Heim­lich­kei­ten, Nei­gun­gen. Doch wird unan­stän­di­ges dabei auch wie­der­um von vie­len als inter­es­sant wahr­ge­nom­men. Wir inter­es­sie­ren uns, was unser Nach­bar wie, war­um und wann macht, geben glei­ches aber ungern Preis. Wir sind ein­ge­engt in gesell­schaft­li­che Nor­men, die uns behin­dern. Doch machen gera­de die­se natür­lich aber auch einen Groß­teil des Geheim­nis­ses aus, wel­ches als reiz­voll emp­fun­den wird.

Vie­le Part­ner­schaf­ten schei­tern am The­ma Sex. Was, wenn einer der Part­ner mehr Sex möch­te, eine ande­re Art von Sex oder viel­leicht sogar über­haupt kei­nen Sex?

Sexu­el­le Wün­sche und sexu­el­le Bedürf­nis­se sind ganz per­sön­lich und sehr indi­vi­du­ell. Gera­de des­halb darf beim The­ma Sex nichts pein­lich, unmo­ra­lisch oder gar unnor­mal sein. Wenn Pro­ble­me im Bereich der Sexua­li­tät auf­tau­chen, dann lie­gen Ursa­che und Lösung oft­mals im Kopf. Erzie­hung und Reli­giö­se Anschau­ung, Glau­bens­sät­ze und per­sön­li­che Erleb­nis­se wir­ken nach, auch wenn uns dies mit­un­ter so nicht bewusst ist.

Mit Hypnose Sexualstörungen auflösen

492
Hypnose Sexualstörung

preis­wert * schnell * erfolg­reich
Wir hel­fen Ihnen. Ver­spro­chen!

Liebe und Sex

Alle Bezie­hun­gen ver­fla­chen mit der Zeit leicht. Lie­be heißt dem Ande­ren geben. Ihn nicht ver­än­dern wol­len und die schö­nen aber auch die Schat­ten­sei­ten mit­ein­an­der zu tei­len. Eine lang­jäh­ri­ge Bezie­hung kann durch­aus noch sexu­ell aktiv erlebt und auch gelebt wer­den. Hier­bei han­delt es sich jedoch oft­mals um eine Art Bin­­dungs-Sex. Die­ser kann und darf natür­lich auch eksta­tisch gelebt wer­den.

Hypnose Sex
Leben Sie eine erfüll­te Sexua­li­tät?

Bei der Eksta­se han­delt es sich um einen tran­ce­ähn­li­chen Zustand, bei dem das Bewusst­sein als erwei­tert erlebt wird. Durch die­se Bewusst­seins­er­wei­te­rung erhält der sich in Eksta­se befin­dend Mensch oder auch ein ihn Beob­ach­ten­der den Ein­druck, er sei nicht bei sich, was bedeu­tet, er hat sein nor­ma­les Wahr­neh­mungs­ver­mö­gen ver­las­sen und sich in eine höhe­re außer­sinn­li­che Ebe­ne kata­pul­tiert.

Neben dem Bin­­dungs- Sex, auch bezeich­net als Bezie­hungs- oder Gebor­gen­heits- Sex gibt es jedoch noch eine wei­te­re Art von Sex. Vie­le spre­chen hier­bei vom Aben­­teu­er- Sex, wel­cher auch Lust- Sex genannt wird.

Wäh­rend der Bin­­dungs- Sex eine Bezie­hung ver­tie­fen kann, gilt der Aben­­teu­er- Sex eher als Kick. Es ist der auf­re­gen­de Sex, der Lust Sex. Mög­li­cher­wei­se wird hier­bei sogar ein Anstands‑, Moral‑, oder sogar ein Geset­zes­bruch mit ein­kal­ku­liert, da auch das einen beson­de­ren Reiz bzw. Kick haben kann und man hier­bei Din­ge (er)lebt, die man im nor­ma­len Leben so nicht hat. Fami­liä­re Bezie­hun­gen ste­hen ohne Ein­fluss bzw. es wer­den even­tu­el­le Kon­se­quen­zen ein­fach aus­ge­blen­det.

Span­nen­der Wei­se wer­den bei­de Arten von Sex auch hor­mo­nell unter­schied­lich gesteu­ert. Beim Aben­­teu­er- Sex wird Dopa­min aus­ge­schüt­tet, was der Volks­mund als Aben­­teu­er- oder Glücks­hor­mon bezeich­net und beim Bin­­dungs- Sex sind es Endor­phi­ne, was eben mehr mit Bezie­hung und Wohl­be­fin­den zu tun hat. Somit kann nicht gesagt wer­den, dass die eine Sex Form schlech­ter ist als die Ande­re. Bei­de sind eben anders und unter­schied­lich gesteu­ert und wol­len auch so gelebt wer­den.

Unter­su­chun­gen erge­ben immer wie­der, dass auch der Hang zum Lust- Sex, der viel­leicht quan­ti­ta­tiv deut­lich weni­ger gelebt wird, in fast jedem Men­schen deut­lich vor­han­den ist. Und hier gilt es in der Part­ner­schaft einen geeig­ne­ten Weg zu fin­den, wie damit umzu­ge­hen ist.

Zahl­rei­che Stu­di­en zur Bezie­hung und Untreue zei­gen Grau­zo­nen auf. Tat­säch­lich ist aber davon aus­zu­ge­hen, dass Mann und Frau etwa im glei­chen Ver­hält­nis den ein- oder ande­ren Sei­ten­sprung wagen und fremd gehen. Beim Mann rech­net man mit etwa 74 % und bei der Frau mit 72 %. Dies ist auch wenig ver­wun­der­lich, da wie beschrie­ben, und unab­hän­gig vom Geschlecht, Dopa­min vor­han­den ist und ganz auto­ma­tisch aus­ge­schüt­tet wird. Das heißt, die Frei­set­zung des Hor­mons erfolgt ohne unse­re bewuss­te Ent­schei­dung. For­schun­gen zufol­ge gibt es unter den Säu­ge­tie­ren, zu denen streng genom­men auch wir Men­schen zäh­len, kei­ne Spe­zi­es, die mono­gam lebt.

Eine Part­ner­schaft oder Ehe kann also dem­nach sehr Sex-inten­­siv gelebt wer­den und den­noch kann es zur Untreue kom­men, nur weil viel­leicht der Kick fehlt.

Wich­tig dabei ist zu wis­sen, dass jeder Mensch unter­schied­li­che Bedürf­nis­se und somit auch unter­schied­li­che sexu­el­le Bedürf­nis­se hat. Part­ner müs­sen mit­ein­an­der spre­chen und sich die­ser Unter­schie­de bewusst wer­den. Eine der­ar­ti­ge Kom­mu­ni­ka­ti­on sol­le Akzep­tanz, Frei­räu­me, Pflich­ten, Gerech­tig­keit und im beson­de­ren Fall auch die Mög­lich­keit von Ver­zei­hen beinhal­ten.

Ein wei­te­rer oft unter­schätz­ter Bereich ist das The­ma Zeit. Unser All­tags­ver­stand ver­bie­tet es viel­leicht sich zum Sex zu ver­ab­re­den, doch kann dies für vie­le viel­leicht sogar eine Vari­an­te sein, um Mög­lich­kei­ten für sich zu schaf­fen, ein­mal abseits aller sons­ti­gen Ver­pflich­tun­gen Zeit zu haben und die­se aus­schließ­lich für die gemein­sa­me Sexua­li­tät zu nut­zen.

Auch spie­len die Unter­schie­de zwi­schen Mann und Frau eine nicht uner­heb­li­che Rol­le. Wäh­rend eine Frau im All­ge­mei­nen unter Stress kei­nen Sex haben kann, ist dies dem Mann oft völ­lig egal. Ein Blick, ein Gedan­ke oder sons­ti­ger Reiz ist aus­rei­chend und er ist schon bereit dafür. Vie­le Män­ner kön­nen sogar Stress mit Hil­fe von Sex abbau­en. Für die Frau hin­ge­gen soll­te das Vor­spiel schon mor­gens beim Auf­ste­hen begin­nen. Sie möch­te sich dar­auf ein­rich­ten, was abends geschieht und ruhig und stress­frei durch den Tag gehen.

Sexualstörung?

Erek­ti­ons­stö­run­gen:

Die wich­tigs­ten Stör­fak­to­ren hier­bei sind unglück­li­che, aver­siv wir­ken­de Vor­er­fah­run­gen, beruf­li­ches Ver­sa­gen, gerin­ge per­sön­li­che Kom­mu­ni­ka­ti­on mit dem Part­ner, Über­for­de­rung durch den Part­ner oder auch ein zu hoher Anspruch an die eige­ne Sexu­al­funk­ti­on.

Hypnose Sexualstörung
Klappt nicht, was klap­pen soll?

Eja­ku­la­ti­ons­stö­run­gen:

Es han­delt sich um einen gestör­ten Eja­ku­la­ti­ons­ab­lauf bei einem orga­nisch gesun­den Mann. Wenn der Eja­ku­la­ti­ons­re­flex in keins­ter Wei­se kon­trol­liert wer­den kann, erfolgt die Eja­ku­la­ti­on zu früh. Also noch vor dem Ein­füh­ren des Glie­des oder unmit­tel­bar danach. Die­se vor­zei­ti­ge Eja­ku­la­ti­on ist oft mit einer Erek­ti­ons­schwä­che bzw. Orgas­mus Stö­rung bei der Part­ne­rin ver­bun­den.

Nur unter Schmer­zen – Vagi­nis­mus:

Als Vagi­nis­mus wird die Ver­kramp­fung der Mus­ku­la­tur der unte­ren Schei­de und des Becken­bo­dens bezeich­net. Die­ses kann den Geschlechts­ver­kehr erheb­lich erschwe­ren oder sogar voll­stän­dig unmög­lich machen. Eine schmerz­haf­te Ver­kramp­fung der Schei­den­mus­ku­la­tur kann eben­falls beim Ein­füh­ren eines Fin­gers, oder Tam­pons auf­tre­ten. Sind orga­ni­sche Ursa­chen aus­zu­schlie­ßen, hat Vagi­nis­mus in vie­len Fäl­len einen psy­cho­dy­na­mi­schen Hin­ter­grund.

Ohne Höhe­punkt – Orgas­mus Stö­run­gen:

Orgas­mus Stö­run­gen zei­gen sich in zahl­rei­chen Vari­an­ten und in unter­schied­li­cher Inten­si­tät. Daher wer­den sie nur sub­jek­tiv als Man­gel emp­fun­den. Es gibt für den Orgas­mus näm­lich kei­ne Norm und quan­ti­ta­ti­ve Defi­ni­ti­on. Ob es für die Betrof­fe­nen rele­vant oder gar pro­ble­ma­tisch ist, hängt haupt­säch­lich von den Umstän­den, der Part­ner­si­tua­ti­on und der Bewer­tung durch den Part­ner sowie der eige­nen Bewer­tung ab.

Ohne Spaß – Fri­gi­di­tät:

Als Fri­gi­di­tät bezeich­net man eine anhal­ten­de, bezie­hungs­wei­se wie­der­hol­te Unfä­hig­keit, vor oder wäh­rend der sexu­el­len Akti­vi­tät Lust zu emp­fin­den und somit eine ange­mes­se­ne Befeuch­tung auf­recht­zu­er­hal­ten. Die Hin­ter­grün­de für Fri­gi­di­tät lie­gen oft­mals in einer sexu­al­feind­li­chen Erzie­hung, einer unan­ge­neh­men sexu­el­len Erfah­rung in der Jugend oder auch in der Part­ner­schaft.

Unstill­ba­res sexu­el­les Ver­lan­gen:

Gestei­ger­te sexu­el­le Appe­tenz sehen Män­ner meist nicht dring­lich als behand­lungs­wür­dig an. Hin­ge­gen stellt für Frau­en ein per­ma­nen­tes Bedürf­nis nach sexu­el­ler Akti­vi­tät häu­fi­ger ein Pro­blem dar. Emp­fun­de­ne Man­gel­er­schei­nun­gen an sexu­el­len Erleb­nis­sen, kön­nen auch zu einem ver­min­der­ten Selbst­wert­ge­fühl füh­ren, und sich eben in einer sexu­ell gestei­ger­ten Appe­tenz aus­drü­cken.

Bin­dungs­un­fä­hig­keit:

Bei Frau­en führt eine all­ge­mein pro­ble­ma­ti­sche Kon­takt­fä­hig­keit nicht sel­ten zu oft wech­seln­den sexu­el­len Bezie­hun­gen. Der schein­ba­re Kon­takt­er­folg reizt zu per­ma­nen­ten Wie­der­ho­lun­gen, auf die­se meist eine Ent­täu­schung folgt. Das erlern­te Ver­hal­tens­mus­ter wird jedoch bei­be­hal­ten. Hier­von sind meis­tens jun­ge Frau­en betrof­fen, was zu einer sexu­el­len Fehl­ent­wick­lung füh­ren kann, die in Fol­ge in einer Bin­dungs­un­fä­hig­keit mün­det.

Ist es psychisch? Hypnose Sexualstörung kann Ihnen helfen

Ein ver­sier­ter Hyp­no­the­ra­peut ist eine Ver­trau­ens­per­son. Er hat weit­rei­chen­de Erfah­run­gen und ist ent­spre­chend sei­nes Ehren­ko­dex zur Dis­kre­ti­on ver­pflich­tet. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Nichts Pein­li­ches und auch nichts, was hin­ge­nom­men wer­den muss, wenn man es zum Posi­ti­ven wan­deln kann.

Sexu­el­le Pro­ble­me kön­nen selbst­ver­ständ­lich auch kör­per­li­che Ursa­chen haben. Sie sind jedoch meist psy­chi­scher bzw. emo­tio­na­ler Natur.

In vie­len Fäl­len stellt die Hyp­no­se eine wun­der­ba­re Mög­lich­keit dar, die ver­schie­dens­ten sexu­el­len Pro­ble­me anzu­ge­hen und bie­tet somit Spiel­raum, die Din­ge posi­tiv zu ver­än­dern. Dabei ist es uner­heb­lich ob es sich um das indi­vi­du­el­le Pro­blem bei einer Per­son han­delt oder ob Paa­re betrof­fen sind.

In der Hyp­no­se wird das Unter­be­wusst­sein auf­ge­for­dert, das Gedächt­nis nach posi­ti­ven sexu­el­len Erfah­run­gen zu durch­stö­bern. Posi­ti­ve Gefüh­le wer­den dadurch neu belebt und längst ver­ges­se­ne Fan­ta­si­en und Erre­gungs­zu­stän­de tre­ten her­vor, um im tat­säch­li­chen All­tags­le­ben wie­der Ein­zug hal­ten zu kön­nen. Dies kann u.a. mit Hil­fe von post­hyp­no­ti­schen Befeh­len mög­lich wer­den. Ängs­te und Befürch­tun­gen wer­den in der Hyp­no­se erforscht, die (z.B. bei auf­tre­ten­den Schmer­zen) mit Pene­tra­ti­on in Ver­bin­dung gebracht wer­den. Durch posi­ti­ve Sug­ges­tio­nen kann über das Unter­be­wusst­sein erreicht wer­den, dass Sex mit Gefüh­len von Ent­span­nung und Ver­gnü­gen ver­bun­den wird, was dazu füh­ren darf, dass die Emp­fin­dun­gen sich wan­deln.

See­li­sche Neu­ori­en­tie­run­gen oder auch Rei­fung wird sanft geför­dert und somit in vie­len Fäl­len die Fähig­keit des kör­per­li­chen Neu­er­le­bens bewirkt.

Moder­ne Hyp­no­se­tech­ni­ken ermög­li­chen es, Din­ge wie­der ins Gleich­ge­wicht zu brin­gen und bie­ten neue Ver­hal­tens­an­sät­ze. Es kön­nen sogar soge­nann­te Stopp Sug­ges­tio­nen ein­ge­setzt wer­den, über die sich eine bes­se­re Kon­trol­le der Gedan­ken, Gefüh­le und des Ver­hal­tens steu­ern las­sen.

Aus­lö­ser für sexu­el­le Stö­run­gen kön­nen aber auch die Ein­nah­me von Medi­ka­men­ten, Alko­hol, Niko­tin oder Dro­gen sein. Hier­bei sowie auch bei part­ner­schaft­li­chen Kon­flik­ten hilft Hyp­no­se im IHC. Denn unse­re spe­zi­el­le und auf die indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­se zuge­schnit­te­ne Hyp­no­se führt nicht sel­ten in eine neu­ro­na­le Tiefen­ent­span­nung, wel­che auf eine natür­li­che Wei­se zu einer Erho­lung des gesam­ten Orga­nis­mus füh­ren darf. Auf die­se Wei­se wird auch einem Wie­der­auf­tre­ten von Ängs­ten und nega­ti­ven Gedan­ken vor­ge­beugt und eine Neu­ori­en­tie­rung wird somit mög­lich.

Der Ener­gie­fluss har­mo­ni­siert Blo­cka­den und ver­än­dert Wut­zu­stän­de glei­cher­ma­ßen wie Trau­rig­keit oder Scham. Die Selbst­hei­lungs­kräf­te wer­den reak­ti­viert und dies wirkt posi­tiv auf eine nach­hal­ti­ge Gesun­dung.

In der Hyp­no­se kön­nen das Immun­sys­tem, die vege­ta­ti­ven Funk­tio­nen oder auch der Stoff­wech­sel sti­mu­liert wer­den und somit wirkt eine Ver­än­de­rung in allen Berei­chen posi­tiv.

Stimmen unserer Klienten

Wären Sie überrascht, wenn auch Sie entdecken, dass Ihnen IHC hilft?

Es tat ein­fach immer so weh und ich habe auch gemerkt, wie ich immer nur ver­krampf­te. Dabei woll­te ich das doch gar nicht. Nach der ers­ten Sit­zung hat­te ich ver­stan­den, dass es tie­fer liegt und ich bin heu­te froh, dass ich mich dar­auf ein­ge­las­sen habe, was zuge­ge­be­ner­ma­ßen nicht leicht war für mich. Dank Ihnen geht es mir jetzt gut und ich dan­ke Ihnen noch­mals für die­se gro­ße Hil­fe.

Hei­ke Schwan schrieb zum The­ma Hyp­no­se Sexu­al­stö­rung

Sie konn­ten mir wirk­lich gut hel­fen. Ich bin nun viel frei­er im Kopf und die vor­zei­ti­gen Eja­ku­la­tio­nen gehö­ren glück­li­cher Wei­se der Ver­gan­gen­heit an, was nicht nur mich sehr freut.  

Kai Fie­sel­bart schrieb zum The­ma Hyp­no­se Sexu­al­stö­run­gen

! Die Nut­zung des Kon­takt­for­mu­lars ist uns 10 € wert !
Wenn Sie jetzt gra­tis das Kon­takt­for­mu­lar für ein kos­ten­lo­ses Bera­tungs­ge­spräch nut­zen und dabei erfah­ren, wie wir Ihnen genau hel­fen kön­nen, erhal­ten Sie auf die beson­de­re IHC Vor­ge­hens­wei­se in einem unse­rer Pra­xis­zen­tren 10 € geschenkt

Wie läuft die Hypnose Sexualstörungen ab?

Bei einer opti­ma­len Hyp­no­se Sexu­al­stö­run­gen spricht der erfah­re­ne Hyp­no­ti­seur mit dem Kli­en­ten, wel­cher sich in einem ent­spann­ten Zustand befin­det und wei­ter­hin alle Wor­te hört. Hier­bei wer­den Berei­che im lim­bi­schen Sys­tem, einem ganz bestimm­ten Gehirn­are­al, akti­viert. Es ist es wich­tig zu ver­ste­hen, wie das mensch­li­che Gehirn funk­tio­niert und wel­che Fak­to­ren auf unser Gefühls­le­ben wir­ken. Zu begrei­fen, wie ver­schie­de­ne Fak­to­ren das Ent­ste­hen von Sexu­al­stö­rung erst ermög­licht haben, bedeu­tet gleich­zei­tig zu erken­nen, wie sich die­se wie­der lösen las­sen.

IHC Hyp­no­se bei Sexu­al­stö­run­gen bedeu­tet: Sie blei­ben im Voll­be­sitz Ihrer kör­per­li­chen und geis­ti­gen Fähig­kei­ten. Sie hören die Stim­me des Hyp­no­ti­seurs und dür­fen dabei ent­span­nen. Es ist also kein “Weg­sein” was vie­le ver­mu­ten, die Hyp­no­se von den Medi­en her ken­nen.

Wir neh­men uns viel Zeit, was für Sie den Vor­teil hat, dass wir die Sit­zung eben nicht nach einer Stun­de been­den. Inner­halb eines Hyp­no­se Tages soll­ten Sie von meh­re­ren Stun­den Pra­xis­zeit aus­ge­hen, denn bereits nach Ihrer ers­ten Hyp­no­se zum The­ma sol­len Sie mit einem neu­en Gefühl die Pra­xis ver­las­sen.

! Die Nut­zung des Kon­takt­for­mu­lars ist uns 10 € wert !
Wenn Sie jetzt gra­tis das Kon­takt­for­mu­lar für ein kos­ten­lo­ses Bera­tungs­ge­spräch nut­zen und dabei erfah­ren, wie wir Ihnen genau hel­fen kön­nen, erhal­ten Sie auf die beson­de­re IHC Vor­ge­hens­wei­se in einem unse­rer Pra­xis­zen­tren 10 € geschenkt

Die Risiko-Eliminierung die Ihnen Sicherheit bietet

Was wäre, wenn für Sie eine Risi­­ko-Eli­­mi­­nie­­rung tat­säch­lich mög­lich wäre? Wie sicher wären Sie sich dann?
Im IHC kön­nen Sie abso­lut sicher sein, weil wir gehen mit der größt­mög­li­chen Sorg­falt, Umsicht und Ein­fühl­ver­mö­gen vor, um Ihnen qua­li­ta­tiv und hoch­wer­tig zu hel­fen. Wir sind seit Jah­ren pro­fes­sio­nel­ler Hyp­­no­­se-Aus­­­bil­­der und zer­ti­fi­zie­ren u.a. Ärz­te und The­ra­peu­ten, wel­che die pro­fes­sio­nel­le Hyp­no­se in unse­rem Insti­tut erler­nen, mit dem begehr­ten IHC Qua­­li­­täts-Güte­­sie­gel.

Hypnose Chemnitz Erfahrungen

Hypnose Kosten und Preise

Sparen mit Ihrem Spezial-Angebot

Hyp­no­se ist lt. der aktu­el­len deut­schen Geset­zes­la­ge auch dann kei­ne kas­sen­ärzt­li­che Leis­tung, wenn die Wirk­sam­keit einer Hyp­nose­the­ra­pie bereits seit Jah­ren wis­sen­schaft­lich nach­ge­wie­sen und auch in Deutsch­land längst bestä­tigt wur­de. Somit stellt die erfolg­rei­che Hyp­no­the­ra­pie eine Inves­ti­ti­on in Ihre eige­ne Gesund­heit dar, die weder von einer gesetz­li­chen, noch einer pri­va­ten Kas­se getra­gen wird.
Hyp­no­se kann Pro­ble­me und Unan­nehm­lich­kei­ten voll­stän­dig auf­lö­sen und somit besei­ti­gen.

Je nach Inten­si­tät und Dau­er Ihrer Pro­ble­ma­tik kön­nen die Kos­ten vari­ie­ren. Wir erstel­len Ihnen gern Ihr per­sön­li­ches Spe­zi­al-Ange­­bot zum Fest­preis. Sind Ihnen Ihre Gesund­heit, Ihr Wohl­be­fin­den und ein posi­ti­ves Lebens­ge­fühl mehr wert als weni­ge Cent am Tag, wenn Sie bei­spiels­wei­se noch 40 Jah­re Lebens­er­war­tung vor sich haben? Dann sind Sie bei uns genau rich­tig. Bei einem 4‑stelligen Betrag besteht die Mög­lich­keit von Raten­zah­lun­gen. Sie schaf­fen sich Gesund­heit und Wohl­be­fin­den, bis an Ihr Lebens­en­de.

Für die Praxisarbeit bietet nur IHC Ihnen die:

100 % Geld zurück Garantie — weil wir uns ganz sicher sind

Soll­ten Sie inner­halb der ers­ten Sit­zungs­stun­de nicht davon über­zeugt sein, dass die IHC Hyp­no­se für Sie zum gewünsch­ten Erfolg führt, erhal­ten Sie Ihr Geld voll­stän­dig zurück. Die Arbeit wird ohne jeg­li­che Ver­pflich­tun­gen ein­ge­stellt. Bereits ter­mi­nier­te Sit­zun­gen gehen zu Las­ten von IHC.

Finanzierungsmöglichkeit

Über den IHC Ver­trags­part­ner medi­pay ist eine beque­me und dis­kre­te Raten­zah­lung mög­lich. Den das sind die Spe­zia­lis­ten für Selbst­kos­ten­an­tei­le oder Pri­vat­rech­nun­gen bei medi­zi­ni­schen und rand­me­di­zi­ni­schen Leis­tun­gen, für gesetz­lich und pri­vat ver­si­cher­te Pati­en­ten. Die Höhe der monat­li­chen Inves­ti­ti­ons­aus­ga­ben bestim­men Sie ganz ein­fach selbst. Mit Ihrem Finan­zie­rungs­an­trag, den Sie voll­stän­dig aus­ge­füllt an medi­pay sen­den oder mai­len, erhal­ten Sie inner­halb von nur weni­gen Tagen Ihre Bestä­ti­gung der Kos­ten­über­nah­me und der IHC Hyp­no­se steht nichts mehr im Wege. Finan­zie­rungs­an­trag hier im PDF-For­­mat down­loa­den. Zum Raten­rech­ner gelan­gen Sie hier

Betreuung nach der Hypnose

Auch nach Ihrem Hyp­no­se Pro­gramm wer­den Sie nicht allein gelas­sen. Bereits in der Abschluss­sit­zung emp­feh­len wir Maß­nah­men zur Inte­gra­ti­on. Auch neh­men wir uns im Rah­men einer Tele­fon­kon­fe­renz Zeit, was Ihnen noch mehr Sicher­heit bringt und Sie von wei­te­rem Exper­ten­wis­sen pro­fi­tie­ren lässt. Dar­über hin­aus laden wir Sie selbst­ver­ständ­lich ein, sich mit Gleich­ge­sinn­ten in unse­rer Face­book Grup­pe aus­zu­tau­schen, um somit die opti­ma­len Mög­lich­kei­ten zu schaf­fen, auch lang­fris­tig an den Erfol­gen fest­zu­hal­ten und anknüp­fen zu kön­nen.

Ihr Gratis — Geschenk für noch mehr Sicherheit

Ein­mal mehr setzt nur IHC noch einen drauf. Denn im Rah­men von Hyp­no­Med erhal­ten Sie von uns eine Unter­wei­sung in der Kunst der Selbst­hyp­no­se.
Gra­tis gibt es dazu von uns einen kom­plet­ten MP3-Play­­er inklu­si­ve Kopf­hö­rern, den Sie in jedem Fall behal­ten dür­fen. Die Auf­nah­me­ka­pa­zi­tät ist so kon­zi­piert, dass Sie sich Ihre Lieb­lings­mu­sik auf­spie­len kön­nen und alles immer zur Ver­fü­gung haben.

Zögern Sie also nicht län­ger, wenn Ihnen Ihr Wohl­be­fin­den wirk­lich wich­tig ist. Leben Sie jetzt bes­ser!

 

 

Der größ­te Nut­zen steckt aber im Gerät selbst. Denn wir vom IHC erstel­len eine nach Ihren Bedürf­nis­sen geform­te Hyp­no­se für zu Hau­se und bestü­cken Ihren Play­er mit die­ser Selbst­hyp­no­se für Sie ganz per­sön­lich. So haben Sie auch im Anschluss an unse­re Zusam­men­ar­beit die Sicher­heit, die Ihnen so kein ande­rer bie­tet. Das hat für Sie den Vor­teil, dass Sie sich von Abhän­gig­kei­ten befrei­en und ande­re Maß­nah­men sicher so nicht mehr benö­ti­gen.

Wo genau kann ich mir helfen lassen?

Als eines der größ­ten Hyp­no­se Insti­tu­te des Lan­des bau­en wir unse­re Prä­senz kon­ti­nu­ier­lich aus.

Wäh­len Sie Ihren IHC Stand­ort

IHC | Gera

Bier­mann­platz 9
07548 Gera

anzei­gen

IHC | Dresden

Leon-Poh­­le-Stra­­ße 2
01219 Dres­den

anzei­gen

IHC | Leipzig

Rosen­tal­gas­se 9
04105 Leip­zig

anzei­gen

IHC | Chemnitz

Bar­ba­ros­sa­stra­ße 20
09112 Chem­nitz

anzei­gen

IHC | Düsseldorf

im Auf­bau
anzei­gen

Ihr direkter Kontakt zum IHC

Teilen Sie uns hier Ihr Anliegen mit
Depression Hilfe
Tobi­as Paul — Inha­ber und Lei­ter des IHC | Insti­tut für Hyp­no­se und Coa­ching

Auch Sie kön­nen von einer exklu­si­ven Leis­tung im Rah­men der von Ihnen gewünsch­ten Ver­än­de­run­gen pro­fi­tie­ren. Nut­zen Sie für Ihre Erst­an­fra­ge jetzt das Kon­takt­for­mu­lar

HerrFrau