Eine Zys­te ist eine Aus­höh­lung in einem Organ oder einem Gewe­be. Sie ent­hält eine flüs­si­ge, wei­che, manch­mal auch fes­te Sub­stanz, die mit einer eige­nen Wand umge­ben ist. Wenn der Mensch mit bestimm­ten Lebens­ängs­ten oder Todes­ge­fahr kon­fron­tiert wird, kann aus einer Zys­te Krebs ent­ste­hen.

Hyp­no­se bie­tet eine Mög­lich­keit die­se Zustän­de posi­tiv zu beein­flus­sen.