Die Kunst des Redens nimmt mit zuneh­men­der Kom­ple­xi­tät unse­rer Gesell­schaft einen immer höhe­ren Stel­len­wert ein. Müs­sen Sie bei offi­zi­el­len Anläs­sen einen Vor­trag oder eine Rede hal­ten? Wol­len Sie auf Kunst­pau­sen wie dem „ähh“ ver­zich­ten? Pas­sen Ihre Rede­ge­schwin­dig­keit, Ihr Aus­druck und Ihr Rede­en­ga­ge­ment zu Ihrem Text? Vie­le Pro­mi­nen­te, Leh­rer, Poli­ti­ker oder Ver­käu­fer las­sen sich mit Hyp­no­se zur Ver­bes­se­rung ihrer Rhe­to­rik coa­chen.

Das IHC ver­an­kert mit sei­nen auf Ihre Bedürf­nis­se zuge­schnit­te­nen Hyp­no­sen in Ihrem Unter­be­wusst­sein genau die Bau­stei­ne, die die not­wen­di­ge Unter­stüt­zung zur Ver­bes­se­rung Ihrer Spra­che bie­ten.