fbpx

Krebstherapie

Sie sind hier:

Diagnose: Krebs. Auf eine Phase des Schocks folgt häufig die Suche nach dem “Warum”. Es hat sich mit den Jahren erwiesen, dass sich Krebs in einer bestimmten Prozentzahl aller Fälle mittels hypnotischer Herangehensweisen beeinflussen lässt. Die Erfolge reichen dabei vom Wachstumsstopp von Tumoren, über ein Schrumpfen, bis hin zum völligen Verschwinden des Tumors.

Besonders hat sich die Hypnose auch im Einsatz bei Krebsschmerzen bewährt (sogar die Stiftung Wahrentest erwähnt sie in ihrem Buch “Die andere Medizin” als Behandlungsform mit nachgewiesenen Erfolgen bei Krebsschmerzen).

Die Vorstellung, dass das eigene Denken oder Fühlen bei einer Krebserkrankung mitverursachend oder zumindest auf den Verlauf beeinflussend wirken könnte, ruft bei einigen Patienten Unverständnis hervor.

Doch setzt die Hypnose in vielen Bereichen an. Schmerzreduktion, Minimierung von Nebenwirkungen der Chemotherapie wie Übelkeit und Schwäche, tiefe neuronale Entspannung, Angstminderung, Aktivierung der Selbstheilungskräfte, Stärkung des Immunsystems, Minimierung von Schuldgefühlen und Selbstzweifel und konfliktlösende Interventionen können helfen die schulmedizinischen Therapieformen beschleunigend zu unterstützen.

Hypnose Standorte in Ihrer Nähe

IHC | Gera

Biermannplatz 9
07548 Gera

zum Standort

IHC | Dresden

Leon-Pohle-Straße 2
01219 Dresden

zum Standort

 

IHC | Leipzig

Rosentalgasse 9
04105 Leipzig

zum Standort

IHC | Chemnitz

Barbarossastraße 20
09112 Chemnitz

zum Standort

 

IHC | Düsseldorf


im Aufbau

zum Standort

 

Ihr direkter Kontakt zum IHC

Teilen Sie uns hier Ihr Anliegen mit!
Ihr Hypnotiseur: Tobias Paul, Leiter des IHC | Institut für Hypnose und Coaching

Tobias Paul
Leiter des IHC | Institut für Hypnose und Coaching