Jeder Mensch besitzt einen gene­tisch fest­ge­leg­ten, indi­vi­du­el­len Kör­per­ge­ruch. Dabei spielt es kei­ne Rol­le, ob es sich um Aus­düns­tun­gen über die Haut oder Gerü­che aus Kör­per­öff­nun­gen wie z.B. dem Mund han­delt.

Unan­ge­neh­me Kör­per­ge­rü­che las­sen sich mit­un­ter nicht durch ein nor­ma­les Rei­ni­gungs­ver­hal­ten besei­ti­gen, da ihre Ursa­chen tie­fer lie­gen. Ganz all­ge­mein stel­len sämt­li­che Flüs­sig­kei­ten im mensch­li­chen Kör­per Emo­tio­nen dar.

Hyp­no­se kann an den Wur­zeln anset­zen und somit eine Mög­lich­keit bie­ten, Pro­ble­me zu besei­ti­gen.