Hypnose in der Sexualtherapie

Sie sind hier:

Behandlungsmethoden bei Sexualtherapie sind:

Bewältigung negativer Emotionen, Erweiterung des Verhaltensrepertoires, Fokussierung auf und Stärkung der persönlichen Ressourcen, Enttarnung sexueller Mythen, Entwicklung positiven Erlebens, Aufarbeitung traumatischer Erfahrungen oder Bewältigung akuter Lebenskrisen.

Damit könnten Probleme wie beispielsweise Potenzstörungen, Orgasmusstörungen, sexuelle Identitätsstörungen, allgemeiner sexuellen Unzufriedenheit, Pornographie-Sucht, Fetischismus, vorzeitige Ejakulation, Exhibitionismus, Frigidität und damit einhergehende Themen bearbeitet werden.

Sie lesen schon seit drei Minuten

Um Zeit zu sparen, nutzen Sie unser Kontaktformular und teilen Sie uns Ihr Anliegen mit. Wir melden uns umgehend und beraten Sie kostenfrei.

Tobias Paul, Leiter des IHC | Institut für Hypnose und Coaching
Tobias Paul, Leiter IHC
Cookie Consent mit Real Cookie Banner