Logo des IHC | Institut für Hypnose und Coaching

Raucherentwöhnung

Liebeskummer - Tipps gegen den Herzschmerz | IHC Institut für Hypnose und Coaching
Inhaltsverzeichnis
Teile diesen Post

1A perfekte Raucherentwöhnung die wirklich funktioniert

Deine perfekte Raucherentwöhnung gibt es doch!

Inhalt zum Thema Raucherentwöhnung

1. Rauchen ist keine Sucht

2. Statistiken welche Verfahren zur Raucherentwöhnung wie gut / weniger gut funktionieren

3. Hypnose Raucherentwöhnung

4. Was verbirgt sich hinter dem IHC?

5. Die IHC Methode zur Raucherentwöhnung

6. Ist online Raucherentwöhnung möglich?

7. Wie lange dauert die IHC Hypnose Raucherentwöhnung?

8. Was kostet die IHC Hypnose Raucherentwöhnung?

9. Warum beläuft sich die IHC Hypnose Raucherentwöhnung auf ein Jahr?

10. Wie bekomme ich die IHC Hypnose Raucherentwöhnung?

1. Rauchen ist keine Sucht

Rauchen ist keine Sucht. Allerdings wollen dir Lobbyisten der Zigarettenindustrie dies weis machen. Der Grund dafür ist einleuchtend. Wer süchtig ist, kommt aus dem Schlamassel nicht mehr so einfach wieder heraus. Da braucht es neben großer Anstrengung auch diverse Hilfsmittel ohne die man aus der Sucht nicht mehr herausfindet.

Das aber Rauchen keine Sucht ist erkennst du daran, dass es keine körperlichen Entzugserscheinungen gibt, wenn du nicht rauchst.

Du kannst zum Beispiel stundenlang im Flugzeug sitzen, ohne auf Grund der fehlenden Zigarette, sonstigem Tabak, Nikotin usw. ins Schwitzen zu kommen. Du bekommst auch keine Krämpfe oder Schmerzen, wenn du nicht rauchst. All diese und weitere körperliche Entzugserscheinungen, die bei einer tatsächlichen Sucht (wie Drogensucht, Alkoholsucht oder Tablettensucht) üblich sind, gibt es beim Rauchen nicht.

Was also ist Rauchen?

Rauchen ist eine Angewohnheit, die mit ganz bestimmten Situationen verknüpft ist, in denen du rauchst. Situationen wie das Rauchen mit einer Tasse Kaffee, Rauchen nach dem Essen, Rauchen bei Stress, Rauchen bei Langerweile, Rauchen vor dem zu Bett gehen usw..

Jeder Mensch hat hier seine ganz eigenen Verknüpfungen geschaffen.

Folglich kann jeder Mensch auch ganz einfach so mit dem Rauchen aufhören. Ganz ohne Hilfsmittel, wenn er nur die Verknüpfung der Angewohnheit verändert. Doch so leicht scheint das für die meisten Raucher nicht zu sein. Und darum gibt es verschiedene Angebote zur Unterstützung.

2. Statistiken welche Verfahren zur Raucherentwöhnung wie gut funktionieren

Fangen wir mal mit der Raucherentwöhnung ohne jegliche Hilfsmittel an.

Menschen schaffen den „Entzug“ ohne jegliche Hilfsmittel zu etwa 3-5 %. Das heißt, nur 4 von 100 Personen, die mit dem Rauchen aufhören wollen, bekommen es auch tatsächlich hin und zählen dann zu den Nichtrauchern. Anders herum scheitern 96 Personen bei diesem Versuch.

Vorteil: Sofortige Kosteneinsparung, kein finanzieller Aufwand notwendig, plus Gesundheitsförderung nach der letzten Zigarette

Nachteil: Hohe mentale Kraftanstrengung notwendig, da der „innere Schweinehund“ im Wege steht, meist verbunden mit negativen Ersatzhandlungen wie z.B. mehr ungesunder Ernährung, Süßigkeiten oder anderen Ersatzhandlungen, die das Problem nur verlagern.

Raucherentwöhnung mit Nikotinpflaster oder Nikotinkaugummi

Die wohl bekanntesten Hilfsmittel zum Nikotinentzug sind Pflaster und Kaugummi, welche frei verkäuflich in jeder Apotheke zu haben sind. Die Erfolgsquote der Raucherentwöhnung im Verhältnis zum rauchfrei werden ohne Hilfsmittel steigt den Untersuchungen zu Folge um etwa 15 %.

Was viel klingt ist jedoch leider nicht viel. Wenn ohne Hilfsmittel 4 Menschen rauchfrei werden, sind 15 % mehr auch nur 4,6. Also nicht einmal eine Person von sage und schreibe 100 Menschen mehr, die mit Nikotinpflaster oder Nikotinkaugummi mit dem Rauchen aufhören können.

Vorteil: Viele der schädlichen Substanzen einer Zigarette sind in Pflaster oder Kaugummi nicht vorhanden

Nachteil: Weiterhin Zuführung von schädlichem Nikotin, zusätzliche Nebenwirkungen wie Schwindel, Erbrechen, Kreislaufbeschwerden, Hautreizungen u.a., bei einer empfohlenen 12 Wochen Therapie Kosten iHv. etwa 450,00 € und mehr, keine signifikante Steigerung der Erfolgsquote.

Rauchfrei werden mit Akkupunktur

Bei der Akupunktur zur Raucherentwöhnung sticht ein Therapeut mehrere Nadeln in die sogenannten Suchtpunkte am Ohr. Ziel dabei ist, das Verlangen nach Zigaretten zu lindern.

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Studien, die belegen, dass Akkupunktur zur Raucherentwöhnung weniger wirksam ist, als eine Nikotinersatztherapie z.B. mit Hilfe von Nikotinpflastern oder nikotinhalten Kaugummis. Es gibt darüber hinaus keinerlei Evidenz zu langfristigen Wirkungen. Man kann demnach davon ausgehen, dass diese Methode zur Raucherentwöhnung mehr mit den Wirkmechanismen von Placebo zu tun hat was bedeutet, das etwa 10 % mehr mit dem rauchen aufhören als diejenigen, die es ohne Hilfsmittel schaffen. In Zahlen bedeutet das, für 0,4 von 100 Personen ist die Akupunktur zur Raucherentwöhnung erfolgreich.

Vorteil: Kein weiterer Konsum von schädlichen Substanzen

Nachteil: Kostenaufwand von 400 € bis 600 € je nach Anbieter und Zeitaufwand, keine Steigerung der Erfolgsquote über den Placebo-Effekt hinaus.

Gruppentherapien und Entwöhnungskuren

Therapien zur Nikotinentwöhnung steigern die Erfolgschancen rauchfrei zu werden um etwa 30 % gegenüber den Menschen, die einfach so Nichtraucher werden. Das bedeutet, dass anstelle von 4 Menschen, die ohne Hilfsmittel rauchfrei werden, sind es mittels der Gesprächstherapie gut eine Person mehr also 5 von 100, die mit dem rauchen aufhören, wenn Sie sich einer sogenannten Entwöhnungskur anschließen.

Leider beruhen diese Werte auf Befragungen innerhalb der deutschen Ärzteschaft und nicht auf validen Werten. Die Maßnahmen werden in einer Verhaltenstherapie, in Form von Einzelgesprächen oder Gruppentherapien durchgeführt. Bei letztgenannten tauschen sich Gleichgesinnte aus und sollen mittels Rollenspielen einen besseren Umgang mit schwierigen Situationen erlernen.

Vorteil: Im Regelfall ist von einer Kassenleistung auszugehen, was keine Zusatzkosten beim Nutzer verursacht.

Nachteil: Nur 1 Person von 100 Menschen hört auf Grund der Maßnahmen tatsächlich mit dem Rauchen auf.

Medikamente zur Raucherentwöhnung

Seit einiger Zeit werden neben den zuvor beschriebenen Maßnahmen und Möglichkeiten auch Medikamente zur Raucherentwöhnung eingesetzt. Es gibt die sogenannte rauchfrei Spritze oder die orale Einnahme von z.B. Bup*** (auf Grund einer Googlerichtline nicht ausgeschrieben), was ursprünglich gegen Depression entwickelt wurde. Die Behandlung freut wie so oft die Pharmaindustrie, denn sie beginnt bereits 2 Wochen vor dem Rauchstopp, also der letzten Zigarette. Die Wirksamkeit diverser Medikamente für den Rauchstopp wird wie folgt angegeben:

Die Wahrscheinlichkeit Nichtraucher zu werden steigt von 4 Personen (die ohne Hilfsmittel aufhören) auf 6,5 Personen. Also werden 2,5 Menschen von 100 mit dieser Methode erfolgreiche Nichtraucher, was im Vergleich zu den vorangestellten Maßnahmen deutlich höher ist, jedoch als absoluter Wert kaum in Betracht gezogen werden kann.

Vorteil: Je nach Person und Umstand teilweise eine Kassenleistung.

Nachteil: Ähnlich wie bei anderen Psychopharmaka bzw. Antidepressive können nicht nur starke Nebenwirkungen auftreten, sondern diese sind sogar sehr wahrscheinlich. So bekamen viele Teilnehmer der Studien Schlafstörungen. Es wurden Mundtrockenheit und Übelkeit und sogar Krampfanfälle festgestellt.

Rauchfrei werden mit Hypnose

Fehlt in unserer Auflistung noch die Raucherentwöhnung mit Hypnose. Als eines der erfolgsversprechenden Verfahren zur Raucherentwöhnung hat es sich mittlerweile herumgesprochen. Und doch haben viele Menschen Angst davor, weil der Glaube an übernatürliche Kräfte des Therapeuten, ein mögliches Steckenbleiben in der Hypnose oder auch nicht mehr „Herr seiner Sinne“ zu sein, bei vielen Menschen vorherrscht.

All diese Dinge sind unbegründet, weil falsch. Wenn wir das Wort Hypnose durch den Begriff einer positiven Beeinflussung ersetzen, kommen wir dem, was Hypnose tatsächlich ist, schon um einiges näher.

Zum Vergleich: Du liest ein spannendes Buch oder schaust dir einen interessanten Beitrag an. Plötzlich klingelt dein Telefon. Du kannst es hören, hast aber keine Lust den Anruf anzunehmen, weil das, mit dem du dich gerade beschäftigst, so spannend ist. Hierbei handelt es sich schon um einen hypnotischen Zustand, bei dem niemand steckenbleiben kann. Man ist im Vollbesitz seiner körperlichen und geistigen Fähigkeiten und kein anderer ist in deinen Kopf eingedrungen. Hypnose ist also etwas ganz natürliches und vollkommen ungefährlich im Vergleich zum normalen Wachbewusstsein.

3. Hypnose Raucherentwöhnung

Leider gibt es noch sehr wenige Forschungsergebnisse zur Wirksamkeit der Hypnose Raucherentwöhnung. Die wenigen Studien allerdings die gemacht wurden, liegen deutlich über der Erfolgsquote von anderen Maßnahmen. Man geht davon aus, dass 25 bis 30 von 100 Menschen mittels Hypnose rauchfrei werden können. Demnach ist das Verfahren für rund ein Drittel derjenigen, die mit dem Rauchen aufhören wollen erfolgsversprechend.

Aber Achtung!

Hypnose ist nicht gleich Hypnose. Die Hypnose Raucherentwöhnung darf laut dem Deutschen Gesetzgeber von jeder Person angeboten werden, selbst wenn diese keinerlei Ausbildung oder Qualifikation besitzt. Das bedeutet, selbst du, der möglicherweise überhaupt keine Ahnung von Hypnose hast, darfst Hypnose zur Raucherentwöhnung anbieten und das was du dann mit den Menschen die zu dir kommen und dir vertrauen machst, als Raucherentwöhnung Hypnose benennen.

Schau also sehr genau hin, wem du hier dein Vertrauen schenkst!

Neben einigen schwarzen Schafen (die es sicher in jeder Branche gibt) führen dich die meisten Hypnose Anbieter bei deiner rauchfrei Hypnose schon in einen tranceähnlichen Zustand bzw. in eine echte Trance. In dieser werden dir dann hilfreiche Suggestionen gegeben, die deine Lust am Rauchen deutlich verringern können. Dein Gefühl rauchen zu müssen wird also auf eine ganz natürliche Art und Weise verändert.

Leider sind auch diese Maßnahmen dann kaum nachhaltig, wenn sie nicht wiederholt werden. Somit können schnell Kosten von mehreren hundert Euro bis weit über die tausender Grenze notwendig werden, um sich dauerhaft von der Zigarette und dem eigenen Rauchverhalten zu verabschieden.

Die IHC Hypnose Raucherentwöhnung geht jedoch einen Schritt weiter. Man kombiniert die Wirksamkeit aus zwei Welten. Die Arbeit mit dem bewussten Verstand (ähnlich wie bei einer Therapie) und die Arbeit mit dem Unterbewussten, also dem Bereich wo das Verlangen entsteht, weil es nur dort nachhaltig aufgelöst werden kann.

4. Was verbirgt sich hinter dem IHC?

IHC ist das Institut für Hypnose und Coaching, Deutschlands führendes Hypnose Institut mit Niederlassungen im In- und Ausland. IHC beschäftigt für die medizinische Hypnose ausschließlich ausgebildete Ärzte und Therapeuten, die neben ihrem jahrelangen Studium auch dann eine Hypnose Ausbildung im IHC durchlaufen, wenn sie an anderer Stelle bereits Hypnoseschulungen erhalten haben.

Somit ist sichergestellt, dass nur fachlich hoch qualifizierte Mitarbeiter therapeutisch mit anderen Menschen arbeiten, was nicht nur zur Rechtssicherheit verhilft, sondern darüber hinaus auch den Erfolg deutlich erhöht.

5. Die IHC Methode zur Raucherentwöhnung

IHC Hypnose Raucherentwöhnung funktioniert. Die Statistiken zeigen eine geschätzte Erfolgsquote von 90 %. Geschätzt deshalb, weil sich leider viele Menschen mit ihrem Ergebnis nicht zurück melden. Bei Befragungen gaben rund 50 % an, erfolgreicher Nichtraucher geworden zu sein. Etwa 5 % haben weiter geraucht (mit dem Hinweis, dass sie gern rauchten, die Hypnose Raucherentwöhnung jedoch als Maßnahme gegen den eigenen Willen einsetzen wollten, was so nicht funktioniert) und 45 % gaben keine Rückmeldung, was darauf schließen lässt, dass auch hier bei den meisten ein Erfolg eingetreten ist, da keine Nacharbeit angestrebt wurde.

Bei der IHC Hypnose Raucherentwöhnung erläutern und erklären wir Zusammenhänge, was dem bewussten Verstand die notwendigen Signale vermittelt, um den eigenen Wunsch mit dem Rauchen aufzuhören bekräftigt und die Motivation verstärkt.

Darüber hinaus ist wie dargelegt Rauchen keine Sucht, sondern eine Verknüpfung von Angewohnheiten mit der Zigarette. Diese Verknüpfungen entstehen unbewusst und die Arbeit im Unterbewusstsein setzt hier genau an. Denn wenn ausschließlich mit dem bewussten Verstand gearbeitet wird um Nichtraucher zu werden, wird es nicht funktionieren, weil der Herd, der Ursprung oder auch die Ursache im Unterbewusstsein liegt.

Wir verhelfen bei der IHC Hypnose Raucherentwöhnung den Menschen in einen entspannten Zustand bei gleichzeitiger Fokussierung auf sein Thema. Diesen entspannten Zustand, bei denen sich die Menschen sehr wohl und gut fühlen, nennen wir Trance. Mittels sogenannter posthypnotischer Suggestionen (Fortschreiben in die Zukunft) wird erreicht, dass das Rauchverlangen nicht nur kurzzeitig, sondern nachhaltig fern bleiben kann.

In den allermeisten Fällen reicht bei der IHC Hypnose Raucherentwöhnung schon eine einzige Praxissitzung aus, um dauerhaft rauchfrei sein zu können. Die Nachhaltigkeit wird allerdings durch weitere Maßnahmen verstärkt.

6. Ist online Raucherentwöhnung möglich?

Die IHC Hypnose Raucherentwöhnung ist entgegen den Vorstellungen vieler auch online sehr gut möglich und sogar überaus erfolgreich.

Wir haben erklärt, dass Hypnose ein ganz natürlicher Zustand ist, der mit dem Lesen eines spannenden Buches oder dem Anschauen eines Films vergleichbar ist. Somit ist Hypnose auch über die Distanz und sogar ohne die körperliche Anwesenheit eines Hypnotiseurs möglich.

Der Erfolg der online IHC Hypnose Raucherentwöhnung wird dadurch erreicht, dass wir im IHC einen Hypnose Kurs entwickelt haben, der zum einen eine ganz individuelle, auf die Persönlichkeitsstruktur des Einzelnen eingehende Arbeit ermöglicht (was so kein anderer Anbieter leistet) und zum anderen der IHC online Kurs zur Hypnose Raucherentwöhnung vielschichtig aufgebaut ist, so dass mittels mehrerer, ganz unterschiedlicher Hypnosen, die Problematik auch von unterschiedlichen Gesichtspunkten und Seiten beleuchtet und somit aufgelöst werden kann.

Die online IHC Hypnose Raucherentwöhnung bietet eine Vielzahl an Vorteilen.

  • keine Wartezeiten, sofort und überall auf der Welt nutzbar
  • besonders günstige Konditionen, die ein sofortiges MEHR im Portemonnaie ermöglicht
  • keine Nebenwirkungen, da keine chemischen Substanzen verabreicht werden
  • überdurchschnittlich hohe Erfolgsquote, weil dort angesetzt wird, wo das Problem entsteht. Im Unterbewusstsein.

7. Wie lange dauert die IHC Hypnose Raucherentwöhnung?

Die IHC Hypnose Raucherentwöhnung führen wir in der Praxis in zumeist nur einer Einzelsitzung durch, was für die meisten Menschen ausreichend ist, wenn sie sich im Zuge der Integration noch den online Hypnose Kurs zum dauerhaften rauchfrei werden holen.

Der online Kurs der IHC Hypnose Raucherentwöhnung kann allerdings auch ganz ohne jegliche Praxisarbeit sehr erfolgreich angewandt werden, weil dieser eben genau dafür konzipiert wurde.

Die online Hypnose Raucherentwöhnung beleuchtet die Problematik von unterschiedlichen Seiten, was der Individualität des Einzelnen sehr entgegen kommt und somit einen dauerhaften Erfolg auch sicherstellen kann. Achtteilig wird rund eine Woche lang gearbeitet und hypnotisiert. Allerdings sind die Mehrzahl der Nutzer bereits nach dem 2. oder 3. Tag komplett rauchfrei. Der Rest dient der Integration des neuen Verhaltens. Die Kursdauer beläuft sich auf ein Jahr.

8. Was kostet die IHC Hypnose Raucherentwöhnung?

Zum Stand Juni 2026 haben wir Sonderangebote aufgelegt. Demnach wird die Praxisarbeit am Hauptstandort im Thüringischen Gera mit 450 € und in allen übrigen Niederlassungen mit 550 € berechnet.

Sofern der online Kurs genutzt wird, kann eine Praxisarbeit jedoch vollständig entfallen!

Die Sonderkonditionen für die online IHC Hypnose Raucherentwöhnung belaufen sich auf nur 19,99 € im Monat bei einer Laufzeit von einem Jahr und sind damit deutlich günstiger als alle anderen Maßnahmen, die eine derart hohe Erfolgsquote aufweisen.

Die Mehrzahl aller Raucher benötigt rund eine Schachtel Zigaretten pro Tag. Aktuell kann man also von monatlichen Rauchkosten von 240 € ausgehen. Mit dem Abzug der online Hypnose Raucherentwöhnung verbleiben dem Raucher also ein monatliches Plus von rund 220,00 Euro!

9. Warum beläuft sich die IHC Hypnose Raucherentwöhnung ein Jahr?

Weil wir im IHC seriös arbeiten und uns an die Wissenschaft halten.

Untersuchungen zeigen, dass sehr viele Menschen im Laufe der Zeit rückfällig werden und zur alten Gewohnheit zurückkehren. Oft spielen besondere oder unvorhergesehene Ereignisse eine Rolle, um wieder mit dem Rauchen anzufangen.

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass erst, wenn ein ganzes Jahr nicht geraucht wurde, auch von einer dauerhaften Rauchbefreiung auszugehen ist.

Um sofort einem möglichen Rückfall entgegenzuwirken und keinen zusätzlichen Aufwand tätigen zu müssen, haben wir für die Nutzer und den nachhaltigen Erfolg die IHC online Hypnose Raucherentwöhnung auf ein Jahr festgelegt.

10. Wie bekomme ich die IHC Hypnose Raucherentwöhnung?

IHC hat sich dem seriösen und bekannten Internet Bezahlanbieter digistore24 angeschlossen. Zum einen möchten wir die Seriosität unterstreichen und keine Probleme, Ausfälle oder Nichtlieferungen erzeugen, zum anderen bietet digistore24 eine Vielzahl an Bezahlvarianten für einen sicheren und verschlüsselten Transfair.

Für den Nutzer der IHC online Hypnose Raucherentwöhnung entstehen dabei keinerlei Kosten, da diese von IHC übernommen werden.

Den kompletten online Kurs Hypnose Raucherentwöhnung erhalten Sie hier… 

https://www.digistore24.com/product/317146

Einfach Rechnungsdaten und gewünschte Zahlvariante eingeben und ganz ohne Wartezeit geht´s dann auch schon los.

Die Freischaltung der Kursinhalte erfolgt im weiteren Verlauf im 24 Stunden Rhythmus und der gesamte Kurs steht ein Jahr zur Verfügung.

Ergänzende Informationen zur IHC online Raucherentwöhung Hypnose erhalten Sie hier.

Über den Autor
Tobias Paul
Tobias Paul

Hallo und guten Tag!
Mein Name ist Tobias Paul. Ich bin Inhaber und Leiter eines der größten deutschen Hypnose Institute und seit nunmehr über 10 Jahren Hypnose Spezialist, wenn es um schnellere und einfachere Veränderung geht.

Mein Team und ich (alles ausgebildete Ärzte und Therapeuten) arbeiten sehr erfolgreich in mehreren deutschen Städten und helfen in den IHC Hypnose Praxiszentren vor allem bei psychischen oder psychosomatischen Problemstellungen.
Daneben haben wir Onlinekurse entwickelt, die für viele Themen einen optimalen Veränderungsprozess darstellen, ohne dass die Hypnose in einer Praxis durchgeführt werden muss. Diese Kurse werden fortlaufend erweitert und hier im Blog gebe ich darüber hinaus zusätzliches Wissen weiter. In diesem Zusammenhang freue ich mich auf Ihre Fragen.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten
angstfrei werden
Allgemein
angstfrei in 10 Sekunden

In … Sekunden angstfrei | Die Wahrheit In 10 Sekunden angstfrei – die Wahrheit der Manipulation Ist Hypnose Manipulation? Funktioniert angstfrei werden in 10 Sekunden

Angststörung behandeln
Allgemein
Komfortzone Angststörung

Komfortzone Angststörung Komfortzone Angststörung Möglichkeiten und Kosten aus der Angst Komfortzone Angststörung – Warnhinweis Zu Beginn ein Warnhinweis, denn es ist in unserer Zeit ja

Sie lesen schon seit drei Minuten

Um Zeit zu sparen, nutzen Sie unser Kontaktformular und teilen Sie uns Ihr Anliegen mit. Wir melden uns umgehend und beraten Sie kostenfrei.

Tobias Paul, Leiter des IHC | Institut für Hypnose und Coaching
Tobias Paul, Leiter IHC
Consent Management Platform von Real Cookie Banner