Men­schen zei­gen bestimm­te Ver­hal­tens­mus­ter zur Bewäl­ti­gung von Situa­tio­nen. Sich Nähern und Angrei­fen kann ver­bal oder non­ver­bal erfol­gen und ist meist auf nega­ti­ve Gefüh­le zurück­zu­füh­ren. Durch aggres­si­ves Ver­hal­ten wird zwar Druck abge­baut, jedoch redu­ziert es auch die Leben­dig­keit, da instink­tiv und unüber­legt gehan­delt wird.

Hyp­no­se kann hel­fen Ver­hal­tens­än­de­run­gen vor­zu­neh­men und somit mehr Lebens­en­er­gie und Freu­de zu ver­spü­ren. Die­se wird dann wie­der­um aus­strahlt und vom Gegen­über dem Sen­der selbst zurück­ge­ge­ben.